2015-09-06 10.25.01Nicht alles lässt sich in Kursen und Workshops klären, nicht alle Tipps und Tricks kann man hier weitergeben. Regelmäßig ergeben sich deshalb vor allem nach solchen Veranstaltungen und Vorträgen die Anfragen, ob ich für eine individuelle Beratung zur Verfügung stehe. Ganz klar (weil sehr sinnvoll und effizient): ja!

Vom einmaligen einstündigen Treffen oder Telefonat über halbe oder ganze Tage konkreter Arbeit an speziellen Techniken oder Themen bis hin zum Besuch der Arbeit vor Ort mit ausführlichem Feedback ist alles denkbar und in kooperativer Absprache sicher auch finanzierbar.

  • Es waren vielfach kleine Vokalensembles zu Gast bei mir (oder ich bei ihnen)
  • Ich bin zu größeren Chören auf die Probenwochenenden und auch zu Konzerten/Liturgie gefahren, entweder um selbst zu arbeiten oder auch um die Arbeit zu sehen und gemeinsam auszuwerten
  • Konkrete Hilfe bei der Erarbeitung eines konkreten Werkes – gerne!
  • Strukturelle Konzeptionen von Vereins- oder Gemeindearbeit können gemeinsam begutachtet und  weiterentwickelt werden, auch im kirchlichen Kontext ist dies oft nötig
  • Wer einfach mit mir singen will, um die eigene Stimme voranzubringen, ist herzlich willkommen
  • Wer dirigieren möchte ebenso
  • Sehr häufig geht es auch um die persönliche Situation von Kolleginnen und Kollegen, eine Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes, ein gemeinsames Er-Fassen der Problemstellungen und um die Entwicklung von Perspektiven. Basis ist immer, die eigene Motivation zu hinterfragen und (wieder) Freude an der Arbeit zu vermitteln

Gerade der individuelle Zuschnitt eines Coachings reizt mich und so sieht eigentlich kein Format wie das andere aus. Und wenn es Problem- oder Krisensituationen zu lösen gibt, über die man nicht gerne spricht, kann und wird das alles behutsam und in größtem Respekt, natürlich auch sehr diskret ablaufen. Deshalb veröffentliche ich diese Coachings auch nur in Absprache mit den „Kunden“ in meiner Terminübersicht; wenige wünschen das ausdrücklich, für die anderen läuft es im Stillen ab.

Sprechen oder rufen oder schreiben Sie mich an!09_p1160392

Prof. Robert Göstl

Bertastr. 6

D-93049 Regensburg

Phone: ++49 (0)941 – 56 99 22 01

Mobil: ++49 (0)175 – 1999 161

rgoestl@vm-buero.net

Feedback – Presse:

Dingolfinger Anzeiger (Anna Unterholzer) Februar 2017:

15 J. Belcanto Chortag (28) - foto anna unterholzer„… Ein zentrales Anliegen für diesen Tag war die weitere Stärkung des Chores durch gezieltes Coaching eines renommierten Profis. Die Wahl fiel auf Professor Robert Göstl, bei dem Chorleiterin Regina Bertolini und Organistin Regina Aigner eine Ausbildung zur staatlich geprüften Chorleiterin absolviert hatten. Das Besondere an diesem Chortag war neben den thematischen Impulsen das gute Miteinander. Durch seine professionelle und humorvolle Art fand der Referent schnell Zugang zu den Chormitgliedern. Er erzielte z.B. durch seine vielen Anregungen zu den Themen Intonation und ökonomischen Einsatz der Atemluft ein effektives Ergebnis. Er ermunterte den Chor, noch mehr die Korrekturen der Dirigentin wahrzunehmen und selbst zu erspüren, was in den vorbereitenden Übungen steckt. Herr Göstl riet den Teilnehmern mehr aktiv aufeinander zu hören und vermittelte mit verschiedenen Übungen wertvolle Impulse zu diesem Thema, damit die musikalische Kommunikation im Chor gelingt. Chorleiterin Regina Bertolini profitierte von konkreten Tipps, wie sie ihre musikalischen Ziele noch weiter dirigierend vermitteln kann. Durch seine einerseits humorvolle und motivierende Art erzeugte Prof. Robert Göstl eine ganz besondere Stimmung unter den Teilnehmern, die zahlreiche positive Rückmeldungen hervorrief. Den ganzen Tag über konnte man die wohltuende Energie des gemeinsamen Singens und der Chorgemeinschaft spüren. …“

Bayerische Sängerzeitung Dezember 2016:

„Anfang Juni 2016 hatte ich das Glück, Robert Göstl bei der Zukunftswerkstatt Laienchor in Deuerling kennenzulernen. Begeistert von seinem Know-how und seiner Person stand schnell fest, dass ein Berichten zuhause im Chor allein nicht reicht, sondern dass mein Chor diesen beeindruckenden Menschen unbedingt selber hautnah erleben muss.

Und so durften wir Herrn Göstl am 12.11. bei uns in Irschenberg zu einem ganztägigen Chorcoaching begrüßen. Sein Ruf eilt ihm voraus, daher erwarteten ihn wir 32 Sängerinnen und Sänger gespannt und neugierig auf das, was uns erwarten würde. Wir wurden nicht enttäuscht – im Gegenteil!

Herr Göstl feilte in seiner unnachahmlich charmanten, witzigen und doch bestimmten Art an unseren Einsingübungen und arbeitete zusammen mit uns intensiv an der doch sehr anspruchsvollen Bach-Kantate „Brich dem Hungrigen dein Brot“, die wir nächstes Jahr im Juni aufführen werden. Mit vielen hilfreichen Tipps und Tricks erschienen viele Hürden plötzlich nicht mehr ganz so hoch, vorher kompliziert erscheinende Passagen wurden auf einmal überschaubar.

Auch die stets wichtige Thematik der Nachwuchsfindung hat Herr Göstl aus verschiedenen Aspekten mit uns erarbeitet.

Das Strahlen in den Gesichtern der Sängerinnen und Sänger zeigte, wie viel Freude und Spaß so ein konzentrierter Probentag bereiten kann, und dass Inputs von einem außenstehenden Profi unglaublich bereichernd für die gesamte Gemeinschaft sein können.

Vielen Dank, Herr Göstl, für einen „fantastischen Chortag“, wie ihn ein Sänger von uns beschreibt!“