Autor

Robert Göstl

Singen unterrichten

Der Professor, Chordirigent, Kirchenmusiker und Referent entdeckt mehr und mehr ein Feld für sich, das sich beinahe nebenbei entwickelt hat. Ich unterrichte nun doch schon seit einiger Zeit einige wenige, sehr verschiedene Schüler_innen im Singen. Anfangs hatte ich echte Skrupel,… Weiterlesen →

Musik zur Nacht – Anklang bei Kritik und Publikum

Bereits die fünfte Rezension in Folge – erfreulicherweise von 5 verschiedenen Rezensenten in 3 verschiedenen Zeitungen – bescheinigt unserem Kammerchor vox animata ausgezeichnete Leistungen. 2015 gegründet haben wir schon viel erlebt und viel geschafft, diese Besprechungen zeigen uns, dass sich… Weiterlesen →

Hochschulunterricht? Mit Freuden!

Vielleicht liest in diesem Blog ja auch jemand, der sich für ein Kirchenmusikstudium interessiert, und vielleicht ist deshalb auch ganz interessant, was ich hier in Köln so mache und anbiete. Die gut 24  Stunden von gestern 15:00 Uhr bis heute… Weiterlesen →

Gemeinsam lernen – immer wieder neu

Durch den für mich völlig unerwarteten Umstand, dass bei der Crowdfunding-Aktion von vox animata überraschend viele Menschen ein Coaching oder eine Schnupperstunde bei mir gebucht haben, bin ich derzeit viel unterwegs, um diese schönen Engagements abzuarbeiten. Was sich dann im… Weiterlesen →

Ein Traum wird wahr

Seit vielen Jahren habe ich den Wunsch, Hugo Distlers Weihnachtsgeschichte op. 10 nicht nur im Konzert zu musizieren, sondern sie auch aufzunehmen. Dem Kollegen und Freund und seinem Vertrauen sei Dank: heute geht es los. Warum mir dieses Werk so… Weiterlesen →

Weihnachten, Gemeindegesang und der Respekt vor der Musik

Was ist mir als Kirchenmusiker an Weihnachten wichtig? Dass ich das große und wunderbare Geheimnis von der menschgewordenen Liebe Gottes mit deuten und mit vermitteln kann. Dass ich mir nicht anmaße, meine eigene Stimmung (egal ob gut oder weniger gut)… Weiterlesen →

„Dreams…“ – Gedanken zum Eurotreff 2017 in Wolfenbüttel

Es war keine gute Zeit für mich, als ich aufgerufen war, die Stücke zu benennen, die ich mit ca. 80 jungen Menschen im Kinderchoratelier des Eurotreff 2017 erarbeiten und aufführen wollte. Aus verschiedenen Gründen war ich im Februar/März sehr auf… Weiterlesen →

Geburtstagskonzert – das Programm

Für alle, die online mitlesen wollen, und für alle, die heute nicht kommen können, sich aber dennoch interessieren, kommt hier das etwas ausführliche (sorry…) Programm. Donnerstag, 17. August 2017 – 20:00 Uhr – St. Markuskirche, Waldetzenberg Musikalisches Nachdenken zum Geburtstag… Weiterlesen →

Ein ungeahnt wertvolles Projekt – höchstpersönlich

Die Idee war eher eine etwas trotzige Reaktion darauf, wieder einmal für viele (meines Erachtens sehr gute) Ideen keine solide, vor allem keine entspannte Finanzierung zu sehen. Um Musik machen zu dürfen, muss man sehr viel arbeiten, kommunizieren, Frustration einstecken… Weiterlesen →

Synergieeffekte zwischen Schulbetrieb und außerschulischem Musikunterricht

Kurzreferat Prof. Robert Göstl (stellvertretend für die Leiter_innen der Musikschulen im Landkreis Regensburg) bei der Schulleiterkonferenz der staatlichen Schulämter im Landkreis und in der Stadt Regensburg am 4.7.2017 – 13:35 – 13:50 Uhr in der Grundschule Sinzing Synergieeffekte zwischen Schulbetrieb und… Weiterlesen →

Ende und Anfang – Aufbruch

In der Überschrift dieses Beitrages stehen die Titel der beiden Konzerte, die ich an den beiden kommenden Wochenenden mit vox animata musizieren darf. Interessant ist, dass ein und dasselbe Programm die beiden Veranstalter zu so unterschiedlichen und doch auch eng… Weiterlesen →

Neustart – immer wieder

Die wenigsten Menschen leben so diszipliniert und unangefochten, dass alles, was sie sich vorgenommen haben, regelmäßig und in stets gleicher Qualität abläuft und gelingt. Die meisten müssen immer wieder Anlauf nehmen oder nach Durststrecken auftanken, um durchzustarten – für eine… Weiterlesen →

Kette der Freundlichkeiten – Kette der Unterstützung

Vor genau einer Woche habe ich via E-Mail und via Facebook versucht, einen Stein mit positiver Wirkung ins Rollen zu bringen.  Die Reaktionen waren überraschend positiv und zahlreich und deshalb will ich damit meinen Blog wieder etwas beleben. Denn die… Weiterlesen →

Die wichtigsten 5 Minuten eines Chorleiters

Die Vorbereitung einer Probe ist wichtig und ich hasse es, planlos in eine Singstunde zu gehen. Gestern aber haben wieder einmal tausend auch unvorhersehbare Dinge verhindert, dass ich mir einen sauberen Probenplan hätte aufschreiben können – es hat gerade noch… Weiterlesen →

Gefällt mir! Warum eigentlich nicht…?

Zu Beginn eine Warnung: was ich hier als Beitragsbild gewählt habe, ist nicht ganz legal! Zeitschriften- oder Zeitungsartikel einfach abzufotografieren und ins Netz zu stellen, ist nicht erlaubt. Viele Chöre machen das vor allem mit Konzertberichten und Rezensionen und es… Weiterlesen →

Danke, 2016! Willkommen, 2017!

Herr meiner Stunden und meiner Jahre. Du hast mir viel Zeit gegeben. Sie liegt hinter mir und sie liegt vor mir. Sie war mein und sie wird mein,… und ich habe sie von dir. Ich danke dir für jeden Schlag… Weiterlesen →

Was einem vor den Weihnachtsgottesdiensten so durch den Kopf geht

Wer aktiv etwas zum Erhalt des christlichen Abendlandes tun will, hat dazu in den nächsten Tagen in unzähligen Gottesdiensten aller Konfessionen die Gelegenheit. Gleichzeitig lässt sich dort auch die Seele pflegen: die verwundete kann heilen, die freudige kann danken und… Weiterlesen →

Dienstag, 20.12.2016 – KÖLN – herzliche Einladung!

Zwei tolle Kollegen, zwei sehr liebe persönliche Freunde kommen nach Köln und bieten einen kleinen, höchst feinen Abend mit lateinamerikanischer und deutscher Weihnachtsmusik. Bitte kommen – bitte weitersagen!

Interview – Gelegenheit, sich klar zu werden

Im Vorfeld der höchst erfreulichen und höchst erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Landesjugendchor Saar habe ich ein etwas längeres Interview für die SR2 Musikwelt gegeben. Immer wieder stelle ich bei diesen Gelegenheiten fest, dass es gut tut, sich zu fokussieren und… Weiterlesen →

Ein bewegendes Coaching

Umarmungen gehören zum Musikerleben. Und die fühlen sich höchst unterschiedlich an, vor allem für einen Menschen wie mich, der Abstand mindestens genauso zu schätzen weiß wie Nähe. Die Umarmung am Ende des gestrigen Arbeitstages in Irschenberg war gut und wohltuend:… Weiterlesen →

Landesjugendchor Saar – eine Truppe, die Freude macht!

Fast 7 Stunden Bahnfahrt, davon die letzten beiden in einem völlig heruntergekühlten und dabei aber überfüllten Regionalzug. Meine Laune war nicht unbedingt auf einem Allzeithoch, als ich am Freitag in Ottweiler angekommen bin. Aber bereits die tolle Betreuung und herzliche… Weiterlesen →

Hilfe für Alt-Hilfen im Tenor – hilft!

Zwar bin ich in der glücklichen Situation, in meinem Chor derzeit 4 gestandene Tenöre zu haben, dennoch habe ich ein rollierendes System an fitten Damen aus dem Alt eingeführt, von denen je mindestens eine bei je einem bestimmten Stück im… Weiterlesen →

Dankbar – gleich vielfach

Das war ein wunderbares Konzert mit einem wunderbaren Chor! vox animata ist gerade mal anderthalb Jahre alt und kann sich wirklich hören lassen. Es macht unglaubliche Freude, mit so sympathischen Menschen so tolle Musik machen zu dürfen. Und viele leisten… Weiterlesen →

Erntedank, Herr Professor!

Zurück von einem intensiven, reich gefüllten und erfüllenden Wochenende: Freitagnachmittag sowohl heiteres als auch in die Tiefe gehendes Blockseminar an der Hochschule in Köln, Freitagabend eine äußerst erfreuliche und produktive Regioprobe von vox animata in Köln, Samstag ein wunderbarer Kurs… Weiterlesen →

Moderne Mittel gegen die E-Mail-Flut

Chorleiter haben einen hohen Kommunikationsaufwand. Wenn sie mehrere Chöre leiten einen vielfachen. Hochschullehrer haben einen hohen Kommunikationsaufwand. Im Ensembleleitungsbereich mehr als im künstlerischen Einzelunterricht. Vereinsvorsitzende haben einen hohen Kommunikationsaufwand – pro Verein, also mitunter mehrfach. Dann kommt bei mir noch… Weiterlesen →

Gruß zum Schulbeginn (in Bayern)

Heute geht also auch in Bayern die Schule wieder los. Den Lehrkräften wünsche ich einen guten Start, einigermaßen kooperative und anständige Schüler_innen und vor allem die Gewissheit, dass sie einen der wichtigsten Beiträge zu unserer Gesellschaft leisten – manches Mal trotz… Weiterlesen →

Wesentliches auf Youtube

Im Februar 2016 hatte ich die ehrenvolle Aufgabe, beim Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme im Hauptvortrag grundsätzliche Gedanken über die Vorbildfunktion der Pädagogen-Sing-Stimme beizusteuern. Da Leipzig immer mit der Zeit geht (wenn es dieser nicht voraus ist), gibt es… Weiterlesen →

Gemeindegesang im Gottesdienst – Repertoirebildung

Natürlich schafft man es nicht so konsequent, wie man es sich einmal vorgenommen hat. Aber mit kleineren Lücken, in der letzten Zeit jedoch sehr stringent gepflegt führe ich eine Liste, in die ich alle Lieder eintrage, die in den von… Weiterlesen →

In die Tiefe gehen – Wort und Musik

Ich liebe bei den Vorbereitungen zu Konzerten besonders die intensive Auseinandersetzung mit den Textvorlagen der Chorkompositionen, die ich erarbeiten und aufführen darf. Am Wochenende stehen beim Festival Sommersprossen http://freundeskreis-sommersprossen.de diesbezüglich zwei sehr interessante Programme an: Wie und warum Bach welche… Weiterlesen →

Sonnenwende – eine andere Perspektive

Leider habe ich weder heute noch am Wochenende (Probenwochenende mit vox animata – endlich wieder mal!) einen Gottesdienst zu gestalten. Wie gern würde ich dieses im Gotteslob unter 465 zu findende, nur wenige Tage im Jahr passende Lied einbauen: Das… Weiterlesen →

Tag der Musik – Musik macht Heimat

Ein schönes, mehrfaches Bezugskonzept ergibt sich für mich ungeplant: heute ist der vom Deutschen Musikrat getragene „Tag der Musik“ in Deutschland. Ich verbringe ihn mit hoch engagierten Teilnehmern und Teilnehmerinnen meines Lieblingslehrganges Kinderchorleitung an der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf. Hier darf… Weiterlesen →

Positive Nachwirkungen einer Zeitreise – 49 Jahre in 24,5 Stunden

Die Vorbereitung hat den Blick geklärt auf das, was hier in Deuerling eigentlich so alles läuft – alleine das hätte den Aufwand für die „Zukunftswerkstatt Laienchor“ des Bayerischen Sängerbundes gerechtfertigt. Die Durchführung war ein Höhenflug, bei dem sich Kinder, Jugendliche… Weiterlesen →

Wirkt! In der Praxis und über den Tag hinaus.

Als Rückmeldung auf meinen Unterricht sind besonders die Äußerungen wichtig, die aus der Praxis nach der Hochschulzeit kommen. Mit Bezug auf die im Masterkurs Kinderchorleitung an der HfMT behandelte Solmisation erreicht mich soeben dieses Feedback: „Am letzten Mittwoch habe ich… Weiterlesen →

Chorleiterleben – sicher, auch Musik, aber…

Ein Leben voller Musik! Ja, sicher, auch das macht ein Chorleiterleben aus. Aber wenn man sich nicht auf Chefposten bei Profichören beschränkt, dann gehört da auch ungemein viel Organisation, Kommunikation und harte Schwarzbrotarbeit dazu – heute mehr denn je auch… Weiterlesen →

Große Vorfreude: die neue Woehl-Orgel in St. Markus

Morgen ist es also so weit: im Gottesdienst um 10:30 Uhr wird die neue Woehl-Orgel in St. Markus, Waldetzenberg, geweiht. Seit einigen Tagen ist sie fertig intoniert und ich nutze die wenigen freien Minuten, die mir bleiben, um dort wieder… Weiterlesen →

Geduld und solide Arbeit – Erfolg wächst manchmal langsam

Das wird ein ganz kurzer Blogeintrag. Im Oktober habe ich drei Kinderchorgruppen angeboten, wovon die eine am Mittwoch „C“ mit gerade einmal 3 Mädels aus der ersten Klasse und einem aus der dritten (hatte zu den für sie passenden Gruppen… Weiterlesen →

Tradition als Chance auf Zukunft

Natürlich wählt Facebook per Algorithmus sehr gezielt aus, was es in der Timeline von wem erscheinen lässt – in meinem Fall also fast schon ein „Algorhythmus“ (Scherz!). So geht es da oft um Musik, noch öfter um Chöre und sehr… Weiterlesen →

Für Insider aus dem Rottenburg-Kurs von heute :-)

Peter Hunt: Voiceworks, Band 1 + 2 https://global.oup.com/academic/product/voiceworks-1-9780193435490?q=voiceworks&lang=en&cc=de

Die wunderbare Orgelverdoppelung – Abschied und Vorfreude in Dankbarkeit

Sonntag 10.4.2016 um 11:35 Uhr: letztmals erklingen die Pfeifen der kleinen Biebert-Orgel in einem Gottesdienst in der Markuskirche Waldetzenberg. In den vergangenen Wochen habe ich oft versucht, mir vorzustellen, wie das wohl sein wird: Werde ich gerührt sein und vielleicht… Weiterlesen →

Lehre und Studium rückgekoppelt an die Praxis

Auf der Heimfahrt von Heek – und da zumindest einer der Teilnehmer des Kurses, der an der dortigen Landesmusikakademie NRW heute zu Ende ging, sicher noch nachsieht, ob meine Homepage auch wirklich gepflegt ist, seien hier noch ein paar Gedanken… Weiterlesen →

Aus Kindern werden Leute

Es ist mir erst zuhause, nach der Feier bewusst geworden: ich habe heute in der Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu Christi die Johannespassion von Hermann Schroeder zusammen mit drei gestandenen Erwachsenen als Soliloquenten gesungen, die allesamt bei mir im Kinderchor… Weiterlesen →

Viele Wege, auf denen ein Ziel erreicht werden kann

Es gibt viele Initiativen und Modelle, die das Singen mit Kindern fördern wollen. Diese in den letzten Jahren erfreulich aufgeblühte Szene ist kaum mehr überschaubar. Auch ich halte nicht jede einzelne für sinnvoll, aber ich bin stolz darauf und dankbar… Weiterlesen →

Zugewandt, klar und konzentriert

Herzlichkeit mit Stil – das ist der erste Eindruck schon bei der Begrüßung auf dem Flur der katholischen Grundschule Unter den Eichen in Düsseldorf-Gerresheim. Unser Gastgeber Bernhard Hüsgen führt uns an liebevoll gedeckte Tische im Computerraum und erzählt kurz, was… Weiterlesen →

Ihr Mächtigen, ich will nicht singen…

Joy wird wohl so 10 Jahre alt sein – ich hab sie nicht gefragt. Sie lächelt mich immer wieder an, still und offen, ich fühle mich willkommen. Das ist auch für mich ein gutes Gefühl, denn ich bin Gast, genauso… Weiterlesen →

Good bye, Helsinki!

Three days of good work with this very nice and interested students of Sibelius Akademie have passed. It was a good experience again to get young (going to be) professional choir conductors in contact with the topics of children’s and youth… Weiterlesen →

Kinder- und Jugendchorleitung für eine international besetzte Chordirigentenklasse

Tolle Arbeit hier in Helsinki, tolle Leute! Die hervorragende Chorleitungsklasse meines Kollegen Nils Schweckendieck besteht aus Studierenden natürlich aus Finnland, aber auch aus Israel, Estland, Liechtenstein und Schweden. Alleine die Idee, mich hierher einzuladen und drei Tage lang zum Thema Kinder-… Weiterlesen →

Eine Zumutung!

IC 2384 auf dem Weg von Leipzig nach Berlin Tegel, von dort heute Abend nach Helsinki. Nein, nicht der Zug oder die Bahn an sich sind eine Zumutung, sondern der Eindruck, der sich aus den Vorträgen des 14. Leipziger Symposiums… Weiterlesen →

„Sing doch, was du willst!“ – Leipzig 2016

Es gibt Vorhaben, auf die man dann doch in anderer Intensität hinlebt, als das üblicherweise nötig und möglich ist. Leipzig und das dortige Symposium für Kinder- und Jugendstimme ist für mich solch ein Pflaster – seit nunmehr 14 Jahren. Ein… Weiterlesen →

Alte Hüte für junge Köpfe – Barock, Klassik und Romantik mit Kindern und Jugendlichen

„Was meinst du – kann man mit Kindern unsere alte Musik machen?“ 2014 haben mir die Mitglieder des Ensembles Stimmwerck diese Frage gestellt und ich habe spontan „Ja, natürlich!“ gesagt. Daraus ist ein Projekt entstanden, bei dem eine ferienbedingt verkleinerte… Weiterlesen →

Zusammenarbeit Chor und Schule

Der Gong tönt dreimal und die 94 Kinder der Grundschule Deuerling strömen vom Pausenhof zurück in ihre Klassenräume. „Herr Göstl!“ ruft die kleine M. aus der 1. Klasse durch den ganzen Flur und stürmt auf mich zu. Sie will mir um… Weiterlesen →

Und? Wie war’s???

Nachbereitung wird für mich immer wichtiger – vielleicht auch des vorrückenden Alters und des damit einhergehenden schlechteren Gedächtnisses wegen. Vor allem aber, weil sie die beste Vorbereitung ist und die einzige Chance zur nachhaltigen Entwicklung. Am vergangenen Samstag haben sich… Weiterlesen →

Wenig Aufwand – großer Nutzen

Auf Anregung eines neuen Chormitglieds habe ich heute erstmals eine Mail an den Chor geschickt, in der zum einen kurz aufgelistet ist, was wir gestern in der Probe mit welchem Schwerpunkt gearbeitet haben, und in der zum anderen angekündigt wird,… Weiterlesen →

Traum jedes Chorleiters: Sänger, die lesen können!

Es war in Wolfenbüttel in den 90er Jahren. Ich hatte an der Bundesakademie den legendären Kurs „Praxis der chorischen Stimmbildung“ bei Kurt Hofbauer gebucht und bin noch heute dankbar für die unzähligen Impulse, die ich von ihm bekommen habe. Das… Weiterlesen →

Aschermittwoch – Orgeldienst in der Gemeinde

Gerade in letzter Zeit habe ich viel darüber nachgedacht, was von dem vielen, das ich tue, ich nicht verlieren möchte, wenn z.B. Krankheit oder andere Umstände mich zwingen würden, mich beruflich stark einzuschränken. Für mich selbst erstaunlich und verblüffend war,… Weiterlesen →

Choir in space…

„Choir in space“ – for me there are different kinds of „space“ we have to think about. Space as locality, venue, location In this meaning I see the following questions or possibilities: A regular concert on stage in a concert… Weiterlesen →

Nachdenken über sich öffnende Räume für Chormusik

Welche Räume tun sich auf für die Chormusik? Physisch: durch die Nutzung aller Möglichkeiten „klassischer“ Spielstätten, im Aufsuchen und Ausloten neuer Locations, im virtuellen Raum, dank moderner Technik… Gedanklich: durch Imagination, durch die Verbindung mit anderen Künsten und Sinneseindrücken, in… Weiterlesen →

Gute Gedanken von anderen

„Im gemeinsamen, unbekümmerten und nicht auf das Erreichen eines bestimmten Zieles ausgerichteten Singen erleben Kinder solche Sternstunden. Sie sind Balsam für ihre Seele und Kraftfutter für ihr Gehirn.“ (Gerald Hüther) Hier (Link siehe unten) gibt’s den ganzen Beitrag. Für mich… Weiterlesen →

Tagesworkshop Singen nach Noten für Chorsänger_innen

Der große Wunsch von vielen Chorsänger_innen: ein Notenblatt in die Hand nehmen und einfach drauflossingen können! Es gibt eine bewährte und äußerst praxistaugliche Methode hierfür von Kolneder/Schmitt, veröffentlicht im Schott-Verlag: „Singen nach Noten“. Weil’s gemeinsam besser geht und mehr Spaß… Weiterlesen →

© 2018 Robert Göstl — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑